FigurKur | Alternative Schlankmacher

Wie moderne Kälte- und Wärmetherapien unseren Fettzellen einheizen

FigurKur |  Was hilft gegen Cellulite?

„Generell gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Das heißt, wer sich prinzipiell gesund und ausgewogen ernährt, viel Sport treibt und nicht raucht, erfreut sich an einem straffen Bindegewebe. Denn eine gute Durchblutung versorgt die Zellen mit ausreichend Nährstoffen und sorgt für positive Spannung im Bindegewebe. Daneben helfen ein paar unterstützende Maßnahmen: Bindegewebsmassagen kurbeln den Verbrennungsmotor an, regelmäßige Salz- oder Algenbäder haben einen positiven Effekt auf den Fettstoffwechsel und Lymphdrainagen lassen Wassereinlagerungen in Fettzellen schwinden. Auch heiß-kalte Wechselduschen fördern die Durchblutung. Seit Kurzem gibt es auch eine neuartigen Radiofrequenztherapie. Hier regen elektromagnetische Wellen die langfristige Neubildung von Kollagenfasern an und üben somit einen straffenden Effekt auf Bindegewebe und Haut aus. Durch die kontrollierte schrittweise Erhitzung aktiviert sich zusätzlich der Stoffwechsel in den Zellen, was einen entschlackenden Effekt erzielt.

Magazin lesen          Weiterempfehlen          Bücher Ratgeber Gesundheit

 FigurKur Ratgeber Gesundheit

Wie verschwinden hartnäckige Fettpölsterchen?

„Es gibt ein paar wichtige Gebote, um letzte Fettreserven wegzuschmelzen. Dabei möchte ich gleich den ersten Mythos entkräften, denn Fett macht nicht fett. Im Gegenteil, wer plötzlich komplett auf Lipide verzichtet, versetzt den Körper in Alarmbereitschaft und bewirkt, dass der Organismus jedes Gramm für schlechte Zeiten hortet. Stattdessen lieber bewusst auswählen und zu mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie in Fisch oder Nüssen enthalten, greifen. Einfach gesättigte Nahrungsmittel wie beispielsweise Wurst hingegen sparsam verzehren. Gleiches gilt für gewöhnlichen Haushaltszucker. Im Überfluss wandelt der Körper ihn in Fett um. Darüber hinaus ist Sport natürlich ein wichtiger Garant im Kampf gegen den Hüftspeck. Zwar fürchten sich viele Frauen vor dem Krafttraining, doch mehr Muskeln erhöhen den Grundumsatz und kurbeln den Verbrennungsmotor an. Arme, Beine und Po wirken gleich viel definierter. In Kombination mit einem moderaten Belastungstraining, also durch regelmäßiges Radfahren, Walken oder Schwimmen, werden zusätzlich Stoffwechsel und damit die Fettspeicher angezapft. Beim gesunden Abnehmen ist Geduld am wichtigsten. Ein bis zwei Kilo pro Monat sind ideal.“ Mehr Informationen auch unter www.kryoform.de

Gefällt mir         VitalCheck        Abnehmen         Stoffwechselkur        Entgiften

Anti-Stress-FigurKur

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Figur, Ernährung und Fitness suchen

Kundenmagazin-Fitness-Studio